Ehrlichkeit

Hallo liebe Leserin, hallo lieber Leser 
Ehrlich zu sein versucht jeder Mensch der sich als guter Bürger bezeichnen möchte. Die eigene Überzeugung und Glaubenshaltung dienen als Grundlagen.
Doch, manchmal gestaltet sich dieses „ehrlich sein“ herausfordernd – man kennt Notlügen, oder „darüber schweigen“ als einfache Ausweichmöglichkeit. Wer sagt schon gerne im Geschäft zum Chef: „Ich bin schon lange unmotiviert“ oder er zu Angestellten: „Ich habe einen Fehler gemacht, der kostet uns viel Zeit“
Privat sagt höchstens die Freundin: „Du mir steht das Wasser bis zum Hals, aber ich möchte nicht, dass das jemand bemerkt.“
Vielen Leuten unterdrücken ihre Gefühle, - weil sie finden, - es habe keinen Zweck, - es sei nur eine Phase oder vielleicht finden sie, - es sei nur ihre Meinung, auf die es ja nicht immer ankomme.
Anderen Leuten können wir immer etwas vorgaukeln – die grosse Herausforderung aber ist die schonungslose Ehrlichkeit uns selbst gegenüber.
Jeder begegnet immer nur sich selbst und so kann sich niemand aus dem Weg gehen.
Vielleicht sind Sie nicht für die wirtschaftliche Lage verantwortlich in der Sie sich gerade befinden, aber Sie alleine sind verantwortlich, wie Sie auf die Umstände reagieren, wie Sie sie interpretieren.

·         Viele Meinungen im Austausch, können in einem Gedanken-Pot gemixt, wieder eine neue Meinung ergeben. Weshalb sollte dann ausgerechnet die eigene Äusserung weniger wichtig sein?

·         Eine Phase kann vorbeigehen, doch welches Verhalten genau, führt weiter?

·         Und weshalb unterdrückt man Gefühle? Zeigen wir Schwächen? Zeigen wir mehr von uns, als wir möchten, oder ist es uns zu mühsam/schmerzlich, sich mit diesen auseinander zu setzten?

Fragen, die die eigene ehrliche Antwort fordern – stellen wir sie?
Oft ist das eigene Verhalten an das Gefühl geknüpft. Im Wort „Ver- Antwort - ung „steht ANTWORT; man antwortet mit einer Handlung. Jeder hat mehrere Stimmen in sich, welcher wir gerecht werden entscheiden wir innert 100stl Sekunden. Das gewohnte Verhalten ist eine eingefahrene Autobahn. Deshalb ist es eine Hilfe, wenn man das Verhalten unmittelbar betrachtet, und den wiederkehrenden Themen so bewusster beikommt.

        Schulz von Thun „das innere Team“

Ehrlichkeit fordert eine Bereitschaft, die volle Verantwortung uns selbst gegenüber, zu übernehmen.
Dabei gewinnen wir, eine unbezahlbare Stärke, an Persönlichkeit. Aus dem vollen Leben zu schöpfen, hinterlässt Zufriedenheit und Ruhe. Das Innere arbeitet als Team zusammen.
In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen zufriedenen, ehrlichen Tag  

herzlich Ihre Verena Rubitschung

Logo ambiente 252 inverse